Kekse

Unsere Website setzt nur technisch notwendige Cookies ein; zur Analyse von Besuchern werden diese nicht eingesetzt. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Da wir zeitweise Vidoes einbinden, die auf YouTube gehostet sind, werden ggf. Cookies gesetzt, auf die wir keinen Einfluss haben. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google.

Payback als Anreiz

Bologna hat 2017 mit der App "BetterPoints" ein Belohnungskonzept für die Nutzung von ÖPNV, Fahrrad und Fuß eingeführt.
Wer (mehr) Fahrrad fährt und Punkte sammelt bekommt eine Belohnung in Form von z.B. Kinokarten, Gutscheinen, etc.
22.000 Menschen beteiligten sich bei dem Projekt. Innerhalb von einem Jahr wurden mehr als eine Millionen Aktivitäten getrackt.

"Zum ersten Mal sind wir in der Lage, alle Menschen miteinzubeziehen", sagt Marco Amadori. "Alle haben die Möglichkeit, auf ihr Auto zu verzichten und stattdessen mit dem Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren, um am Ende belohnt zu werden."

Bei seinem Vorhaben wird Amadori von über hundert lokalen Geschäften unterstützt, die sich bereit erklärt haben, Gutscheine und kostenlose Lebensmittel auszugeben. Finanziert wird das Projekt außerdem von der Europäischen Union und der Stadtregierung Bolognas. (BBC)

Quelle: https://www.bellamossa.it

Ein ähnliches System im Mai 2019 ein 10-jähriger dem Stadtrat in Köln vorgeschlagen:
https://www.waz.de/region/rhein-und-ruhr/zehnjaehriger-schlaegt-bonussystem-fuer-autoverzicht-vor-id217493905.html