Kekse

Unsere Website setzt nur technisch notwendige Cookies ein; zur Analyse von Besuchern werden diese nicht eingesetzt. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Da wir zeitweise Vidoes einbinden, die auf YouTube gehostet sind, werden ggf. Cookies gesetzt, auf die wir keinen Einfluss haben. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google.

...ohne Ticket, aber nicht umsonst

Die Initiative Einfach einsteigen

Einfach Einsteigen setzt sich für eine Stärkung des Nahverkehrs ein, um ihn zum Rückgrat einer umfassenden, sozial-ökologichen Verkehrswende zu machen. Dazu soll der Nahverkehr deutlich ausgebaut, qualitativ verbessert und fahrscheinfrei werden.

Doch für einen Ausbau sind massive Investitionen notwendig. Woher soll das Geld konkret kommen? Einfach Einsteigen hat Anfang des Jahres 2019 ein umfangreiches Finanzierungskonzept ausgearbeitet, mit dem der Betrieb und Ausbau des Bremer Nahverkehrs ermöglicht werden kann. Anstelle von Ticketeinnahmen soll der ÖPNV durch eine paritätisch von Menschen und Unternehmen geleistete Umlage finanziert werden. Ziel ist es, klima- und gesundheitsverträgliche Mobilität sowie gesellschaftliche Teilhabe für alle zu erreichen. Für alle Menschen in Bremen soll bei Bus und Bahn dann gelten: Einfach einsteigen!

Zu diesem Zweck organisiert Einfach Einsteigen öffentliche Veranstaltungen und Diskussionen, führt Gespräche mit Expert*innen aus Politik, Verbänden, Wirtschaft sowie Verwaltung und betreibt aktive Öffentlichkeitsarbeit. Bisher konnte bereits erreicht werden, dass der Koalitionsvertrag der Bremer Regierung vom Sommer 2019 die Prüfung alternativer Tarifstrukturen festhält. Nun wird das Konzept von Einfach Einsteigen aktuell vom Bremer Senat auf Machbarkeit und Umsetzungsdetails geprüft.

Um die Verkehrswende über die Politik hinaus tiefer gesellschaftlich zu verankern, veranstaltet Einfach Einsteigen vom 24.-27. September 2020 eine Konferenz mit dem Titel „ÖffiCON* - Nahverkehr neu denken!“. Die ÖffiCON* lädt Menschen aus ganz Deutschland und Europa ein, sich über die Zukunft des öffentlichen Nahverkehrs und neue Finanzierungswege auszutauschen und zu vernetzen. Weiterhin betreut Einfach Einsteigen ab Herbst 2020 an der Universität Bremen das Seminar „Public Transport Lab“ für Forschungsarbeiten zum Thema Nahverkehr. Ein Schulwettbewerb zum Thema „Gute Öffis für alle“ soll den klimapolitischen Enthusiasmus der Schüler*innen aufgreifen und Ideen für Verbesserungen anregen. Im Frühling 2021 soll eine szenisch inszenierte „Fahrkartenbeerdigung“ inklusive öffentlichem Umzug veranstaltet werden.