Kekse

Unsere Website setzt nur technisch notwendige Cookies ein; zur Analyse von Besuchern werden diese nicht eingesetzt. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Da wir zeitweise Vidoes einbinden, die auf YouTube gehostet sind, werden ggf. Cookies gesetzt, auf die wir keinen Einfluss haben. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google.

Radschnellweg Nord

Fotos: Ingo Heymer

Einen Radschnellweg aus Richtung Süden über das Zentrum in den Westen erscheint relativ leicht realisierbar. Man verlängere den Bloherfelder Wasserzug als Schnellweg nach Bad Zw´ahn mit einer glatten Oberfläche. Viel schwieriger und kostenintensiver ist da wohl die Anbindung des Stadtnordens und darüber hinaus von Rastede, Wahnbek und Loy. Entlang der Nardoster Straße? Nicht attraktiv und viel zu eng! Durch die Wohngebiete (Speiche des Radweges „Rund um Oldenburg“)? Zu viele Kreuzungen, Verkehr, hohe Geschwindigkeit auf dem Rad nicht möglich.

Was aber gehen könnte: Ein Radschnellweg „Alter Braker Bahn“! Von OL- Zentrum bis zur Schnapsbrennerei Hullman. Der Bahndamm ist zugewachsen, aber noch fast vollständig vorhanden – inklusive der Brückenbauwerke. Die Strecke wäre fast auto- und kreuzungsfrei, naturnah, eben und stellt dazu noch die kürzeste Verbindung nach OL- Nord dar. Auch für den Radtourismus ein echtes Highlight: Vom Ammerland direkt bis ins Zentrum!

Fotos: Ingo Heymer